komplexere Aufgabestellungen

Grössere Neubau- oder Modernisierungsprojekte stellen hohe und vielfältige Anforderungen an Nutzungskomfort, Energieeffizienz, niedrige Betriebskosten, Einsatz erneuerbare Energien, Zertifizierungen usw. Als interdisziplinär handelnde Planende entwerfen wir in Zusammenarbeit mit den Spezialisten Konzepte zu Gebäudehülle und Gebäudetechnik, die diesen Anforderungen entsprechen. Dabei setzen wir bei Bedarf auch dynamische Gebäudesimulation als Planungswerkzeug ein.

 

Unsere Dienstleistungen

  • Betriebsoptimierungen und -Überwachung
  • Gesamtenergiekonzepte
  • Modernisierungskonzepte zu Wohnsiedlungen
  • Dynamische Gebäudesimulation
  • Prädiktive Gebäuderegulierung „Smart Bits"

Referenzen

GebäudekategorieÜberbauung Studentenwohnungen
Baujahr1996
Unsere Leistungen 

Modernisierungskonzept:

Erstellung des Gebäudeenergieausweises (GEAK) und einer Studie über die Möglichkeiten zur Modernisierung der Gebäudehülle und der Haustechnik mit dem Ziel den thermischen Komfort und die Energieeffizienz zu erhöhen sowie erneuerbare Energien einzusetzen.

Prädiktive Heizungsregelungsoptimierung:

Alle von Apartis verwalteten Gebäude sind mit einer Einzelraumregulierung der Firma trilogs SA ausgerüstet, deren Regelparameter, Ist- und Sollwerte über das Internet zugänglich sind. Im Auftrag von Pronoó GmbH entwickelt INES das Konzept und den Algorithmus, dieser Regulierung raumbezogene Raumtemperatur-Sollwert-Offsetwerte zur Verfügung zu stellen, welche die Wetterentwicklung der nächsten Stunden berücksichtigt.
2010-13 SmartBuilding Erarbeitung Simulationsmodell zur Entwicklung einer vorausschauenden Strategie für Raumklimaregelung unter Einbezug von Wetter- und Nutzerprognosen Auftraggeber : HTA Fribourg
GebäudekategorieSchulgebäudekomplex
Baujahr2013
Unsere Leistungen 

Mitarbeit bei der Erstellung eines Gesamtenergiekonzeptes (Gebäudehülle und Haustechnik) für den Neubau von drei Schulhäusern. Im Mittelpunkt stand die Erarbeitung von ergänzenden Dokumenten zum MINERGIE-Nachweis, welche auf die Resultate einer dynamischen Gebäudesimulation abstützen.

Als Folgeprojekt läuft seit Inbetriebnahme im Herbst 2013 bis im Sommer 2014 eine Vergleichsstudie der zwei unterschiedlichen  Lüftungskonzepte. Im Auftrag der Firma Windowmaster, dem Kanton Freiburg und der Gemeinde Bulle untersuchen wir die Kriterien Gesamtenergieverbrauch und Raumklimakomfort.

GebäudekategorieSchulgebäudekomplex
Baujahr2006
Auftraggeber ACPC Freiburg
Unsere Leistungen 

Für einen Ergänzungsneubau zu den bestehenden Schulgebäuden wird ein integrales Energiekonzept erarbeitet und das zugehörige MINERGIE-Dossier inklusive Fachplanerausschreibung erstellt. Im Zentrum der Arbeiten stand die enge Zusammenarbeit mit den Architekten zur Entwicklung der Elementfassade, welche einen Kompromiss zwischen Sonnenschutz und passivem Solargewinn darstellt.

Auf der Suche nach auf städtische Verhältnisse angepassten technischen Lösungen für eine MINERGIE-kompatible Wärmeerzeugung, ergibt sich die Möglichkeit einer Abwärmenutzung mittels einer Grosswärmepumpe aus einem kommunalen Abwasserkanal. Zu dieser Thematik wurde eine Machbarkeitsstudie durchgeführt. Realisiert wurde aber dann eine zentrale bivalente Wärmeerzeugung auf Basis von Holzpellet und Gas.
2010 Bürogebäude Greenpoint in Prag Entwicklung eines haustechnik- und Betriebskonzeptes unter Angabe von Wärme-und Kälteleistungsbedarf, Energieverbrauch und Raumklimadaten. (in Zusammenarbeit mit Energiewerkstatt, Thun) Auftraggeber: IMPACT-CORTI a.s., Prag
2007 Hotel Mosaic House in Prag Energietechnisches Massnahmenkonzept zur Komplettmodernisierung (in Zusammenarbeit mit Energiewerkstatt, Thun) Auftraggeber: IMPACT-CORTI a.s., Prag
2010 Hotel Axa in Prag Energietechnisches Massnahmenkonzept zur Komplettmodernisierung (in Zusammenarbeit mit Energiewerkstatt, Thun) Auftraggeber: IMPACT-CORTI a.s., Prag
2007-heute Solarstromanalage M-Parc Carouge Technische Betriebsführung einer 230 kWp Photovoltaikanlage unter der Trägerschaft der ADEV Solarstrom AG
2007 Siedlung Strassweid in Mittelhäusern Projekt Heizungserneuerung mit Abwärmepumpe und Holzpelletfeuerung inklusive thermischer Sonnenenergienutzung. Die Projektrealisierung wird 2014 begleitet.
2007 Siedlung Regebogen in Mühlethurnen Das Projekt Heizungserneuerung beinhaltet Baugenehmigungsverfahren, Subventionsantrag, Arbeitsausschreibung und Projektbegleitung bei der Realisierung 2014
2010 Siedlung Thalmatt II in Herrenschwanden Es wird eine Energiestudie durchgeführt zu Gebäudehülle und Wärmeerzeugung
2012 - 2013 Lehrwerkstätte Bern Projektierung und Realisierung einer dachintegrierten Photovoltaikanlage
2012 Schulhaus Spiegel in der Gemeinde Köniz Planung und Realisierung einer 30kWp Photovoltaikanlage auf dem Sekundarschulhaus Spiegel
2012 Busdepot Verkehrsbetriebe Biel Durchgeführte Studie zu einer Photovoltaikanlage auf dem Busdepot
2011 Gemeindebauten Gemeinde Münsingen Potenzial- und Machbarkeitsstudie Photovoltaikanlagen auf Gemeindebauten
2008 – 2012 Schulhaus Gemeinde Zweisimmen Projektierung und Realisierungsvorbereitung einer 70kWp Photovoltaikanlage auf dem Schulhaus Gwatt